Logo
Gekko

Beispiele

Da grundsätzlich jede beliebige Musikrichtung komponiert werden kann, ist es uns schwer gefallen, ein paar Beispiele auszuwählen, die demonstrieren können, zu was Synfire in der Lage ist. Es ist unmöglich jedermann's Geschmack zu treffen, also habe bitte etwas Nachsicht mit uns, falls der von dir bevorzugte Stil hier noch nicht repräsentiert ist.

Anders als eine DAW kann Synfire intelligent mit Harmonie, Melodien (Kontrapunkt) und der Song-Struktur umgehen. Wir haben diese Beispiele so gewählt, dass dies deutlich wird. Wir werden nicht versuchen, dich mit etwas zu beeindrucken, was gerade hip ist. Wir sind sicher, du weißt selbst am besten, wie du deiner Musik Zeitgeist, Druck und Production Value verleihen kannst.

Acid Jazz, Trip-Hop

Ok, die Trompeten klingen platt. Aber das ist ja nicht der Punkt. Dieses Beispiel zeigt, was man aus einer einfachen Progression, einem melodischen Fragment und einer Bassline in relativ kurzer Zeit zusammebauen kann.

EDM

Eine schnell zusammengezimmerte Demo mit 10 Instanzen des virtuellen analog Synths Sprike. Electronic Dance Music, die normalerweise auf kurzen Loops aufbaut, welche immer wieder anders kombiniert werden, ist relativ einfach mit Synfire zu machen. Dieses Beispiel war in ein paar Stunden fertig.

Orchestrale Texturen

Aus einfachsten Figuren wird eine tiefe und lebendige Textur: Synfire arbeitet mit Phrasen, die sich der Umgebung fortlaufend anpassen und dadurch immer wieder verändern. Das gibt spannende Überraschungen und bringt eine unglaubliche Arbeitserleichterung bei Filmmusik (Gesamtes Tutorial hier zu lesen).

The Departure

Einfacher Input, organischer Output

Dieses Beispiel zeigt, wie man aus nur wenigen einfachen Phrasen eine dichte und "handgemachte" Textur machen kann, die eine großartige Grundlage sein kann für einen Song oder Soundtrack. (Gesamtes Tutorial hier zu lesen).

Rikko

Klassische Phrasen für Elektronik verwenden

Ein Klavierstück von Claude Debussy ("Reverie") als Basis genommen für einen synthetischen Elektro Jingle. Ein Beispiel, wie Synfire für elektronische Musik und allerlei Crossover-Stile eingesetzt werden kann.

Debussy Turned EDM

Kombinieren von Genres

Ausgangspunkt ist dieses Fragment basierend auf einem Stück von Claude Debussy ("Reverie"). Es wurde gescannt, importiert, aufgeräumt und mit völlig anderen Akkorden gerendert - denen von "Angel Eyes" - und rhyhtmisch nachbearbeitet mit dem Shift parameter, welcher einen sehr humanen steal-time Effekt erzeugt (Rubato). Aufwand cira eine Stunde.

VORHER: Reverie Revisited

Dann wurde das obige Motiv als tragende Basis in ein ganz anderes Stück eingesetzt: Das Beispiel basiert auf reinen Vocals, die ursprünglich für Techno aufgenommen wurden. Das Arrangement wurde an die Stimme angepasst (siehe nächstes Beispiel). Gesamtaufwand ein paar Stunden. Ein richtig guter Mix würde wohl noch einen Tag mehr brauchen.

NACHHER: Circles

Jazz Study

This study was built on phrases from the example library, rendered against an edgy oriental harmonic progression.

Jazz Study A

Arrangement an vorhandene Melodie anpassen

Bei diesem Stück existierte nur die Gesangsaufnahme. Der Rest wurde mit Synfire darum herum gebaut. Mit Hilfe des Harmonizers wurden passende Akkorde bestimmt. Dann wurde das Arrangement mit Phrasen (Bass, Drums, Orgel, E-Piano, etc) gefüllt und alles ein wenig nachbearbeitet.

Walk In Space

Nochmal Orchester

Dieser Ausschnitt zeigt einen Schnellentwurf für Orchester. Der Aufwand war ingesamt etwa eine Stunde. Es wurden Motive von Anton Bruckner's siebter Symphonie analysiert und importiert, jedoch stark bearbeitet und modifiziert, so dass das Original kaum noch zu erkennen ist.

PART 1: Eine harmonische Progression mit chromatisch absteigendem Bass. Gerendert mit Synfire Pro und EWQL "Play" Orchestra Gold.

PART 2: Es wurde lediglich ein einziger Parameter ausgetauscht ("Harmony"). Das Ergebnis, was Sie hier hören, stand nach nur 140 Millisekunden zur Verfügung.

PART 3: Wieder wurde nur ein Parameter "Harmony" ausgewechselt.

PART 4: Die selbe Textur, gespielt auf nur einem einzigen Akkord Fmaj7/D. Es wird deutlich, wie Synfire Pro die vorgegebenen Linien umsetzt, ohne sich stur an den Akkord zu halten.

Massive Klangwand

Ein hervorragendes Beispiel dafür, was man mit dem richtigen Einsatz von Dissonanz, Spannung und Klangfarbe erreichen kann. Eine massive Klangwand, komponiert und produziert von Nevzat Yıldırım Sarıhan (soundcase.net) using Synfire Pro.

Isn't It

Morphing

Morphing erlaubt es zwei beliebig komplexe Phrasen langsam ineinander überzublenden, wobei wieder neues Musikmaterial - quasi aus dem Nichts - entsteht. In Verbindung mit anderen Techniken kann man so in sehr kurzer Zeit relativ lebendige und komplexe Stücke erstellen.

In diesem Beispiel wurde Morphing auf drei Phrasen des Pianos angewendet. Daher scheint es so, als würde der Pianospieler die ganze Zeit etwas neues improvisieren. Die Flöten sind übrigens aus einem Bach-Konzert entwendet und hier hineinkopiert worden. Sie spielen im 6/8 Takt während das Piano 4/4 spielt. Man wundert sich manchmal, was alles geht!